• Elisabeth Herynek

Neue Tools für digitale Meetings


Im aktuellen Newsletter der Kreativwirtschaft Austria gibt es Tipps zu erprobten Tools für Online-Meetings (Link zu Quelle siehe ganz unten):


MARIE-THERES ZIRM, cardamon

empfiehlt "Jit.Si"

Für die Arbeit mit Gruppen bis zu 10 Personen bei Coaching, Seminaren, Supervisionen hat sich für uns das kostenfreie Tool JIT.SI bewährt. Es ist eine open-Source Lösung, die Teilnehmenden brauchen keine Registrierung, ich sehe die gesamte Gruppe auf einem Screen, kann leicht neue Räume für die Kleingruppen-Arbeit eröffnen und diese vorab definieren und den Link verschicken bzw. einem digitalen Raumplan hinterlegen. Wir haben uns u.a. für JIT.SI entschieden, weil unsere Kundinnen und Kunden aus großen, teils öffentlichen Organisationen häufig nicht mit Zoom und/oder MS Teams arbeiten dürfen. Die Installation auf einem eigenen Server ist für eine sichere Verbindung bei Großgruppen empfehlenswert!

Für erweiterte Möglichkeiten empfehle ich https://www.fairkom.eu/fairmeeting!


GEORG KREWENKA, krewenka

empfiehlt "GreenCommunication"

Die Eventbranche haben die Veränderungen, ausgelöst durch Covid-19, besonders stark getroffen. Seither beschäftige ich mit intensiv mit den zahlreichen Möglichkeiten von Video Konferenz Tools. Sei es als Plattform für Teambesprechungen oder für Unternehmenspräsentationen. Umso erfreulicher ist es, dass es mit GreenCommunication auch eine sehr gute österreichische Alternative gibt! Das Tool läuft im Browser und benötigt für den Betrieb keine Installation von Zusatzsoftware. GreenCommunication ist DSVGO konform, bietet zahlreiche features und ist nur geringfügig teurer als der weithin bekannte Dienst von Zoom. Ich habe es jetzt seit ein paar Wochen in Verwendung und bin sehr zufrieden damit.


Quelle: Newsletter der Kreativwirtschaft Austria

http://138584.newsletter.weseo.at/m/7525514/785249-49e4a20d2957adf9f944246e3ab229a6





c hoch 3
WIX
Clever Reach